Wir haben einen Fehler gemacht und bitten um Entschuldigung

Liebe Leser*innen,

Im Klappentext der Anthologie “Urban Fantasy: going intersectional” ist uns ein Fehler unterlaufen, der eigentlich nicht hätte passieren dürfen uns aber passiert ist: dort steht das Wort transsexuell. Wir wissen, dass das Wort pathologisierend und dass trans sein keine Sexualität ist und obwohl wir das wissen, ist uns dieser Fehler passiert. Es tut uns leid, dass wir dieses Wort abgedruckt haben und wir bitten um Entschuldigung.

Was werden wir jetzt tun? Wir können und werden, sollte es eine weitere Auflage geben, den Klappentext korrigieren. Des weiteren werden wir dafür Sorge tragen, dass die Ebook-Portale und auch Online-Buchläden den Text ändern. Leider geht das nicht von heute auf morgen sondern braucht teilweise bis zu 10 Tage, damit das Update überall landet und auch dann kann es sein, dass wir einzelne Portale und Händler*innen noch gezielt ansprechen müssen, damit der Text geändert wird.

Zusätzlich überlegen wir im Verlag, wie wir so einen Fehler in Zukunft verhindern können und welche Mechanismen wir einführen müssen, dass dieser oder ein ähnlicher Fehler nie wieder passiert.

Die Herausgeber*innen von Urban Fantasy: going intersectional
Aşkın-Hayat Doğan und Patricia Eckermann

Für den Ach je Verlag
Stephan Urbach