Bücherkasse

Der Ach je Verlag verzichtet komplett auf DRM – denn DRM ist gelebtes Misstrauen und Gängeln von Leser*innen. 

Wir glauben ganz fest, dass die Leser*innen, die es ich leisten können auch das Geld dafür ausgeben und wir wissen auch, dass sich Menschen Bücher kopieren werden. Die Gründe, warum sich Menschen Bücher kopieren sind uns hier im Verlag egal –

Und wenn da nun jemand ist, der oder die ein Buch aus dem Verlagsprogramm heruntergeladen hat und es gut findet und dann doch einen Euro oder zwei übrig hat, dann kann die Person diesen Euro loswerden: Der Ach Je Verlag hat eine Bücherkasse, deren Inhalt am Ende des Jahres zwischen dem Verlag und den Autor*innen, deren Bücher in diesem Jahr im Programm sind zu gleichen Teilen aufgeteilt wird. Inhaber des Verlages gelten dabei nicht als Autor*innen, auch wenn der Verlag Bücher von ihnen im Programm hat.

Egal wer wieviel in die Bücherkasse rein wirft – der Verlag wird diese und auch keine anderer Person fragen, ob und wieviel Bücher sie kopiert hat oder davon ausgehen, dass diese Person etwas kopiert hat. Der Verlag wird niemanden abmahnen oder anzeigen, statt dessen heisst es schon jetzt: Danke sehr!

Befüllen der Bücherkasse ist ganz leicht. Entweder mit Paypal, Liberapay oder mit einer Überweisung auf das Verlagskonto IBAN DE12200905008750027898 bei der netbank BIC AUGBDE71NET.

Natürlich geht das auch noch via Flattr