Veröffentlicht am

Dør verschiebt sich – Verlag vorerst geschlossen, Shop weiter in Betrieb

Aufgrund eines länger andauernden Krankenfalls im Verlag wird sich Dør auf unbestimmte Zeit verschieben, vermutlich noch dieses Jahr erscheinen, allerdings nicht am ursprünglich geplanten Termin. Das tut uns sehr leid. Wir sind der Meinung, dass die Gesundheit wichtiger ist als ein Buch pünktlich zu veröffentlichen. Sobald wir wissen, wann Dør erscheinen wird, werden wir das selbstverständlich mitteilen.

Der Verlag bleibt vorerst geschlossen, das heisst, dass keine Manuskripte gelesen werden, keine Druckaufträge raus gehen oder irgendwelche Aufträge vergeben werden. Davon nicht betroffen ist unser Shop, der nach wie vor arbeitet, denn die Auslieferung erfolgt nicht direkt aus dem Verlag sondern über unseren Dienstleister. Auch der Buchhandel wird weiterhin beliefert, genauso der Zwischenbuchhandel und auch Amazon. Ihr bekommt also weiterhin alle lieferbaren Bücher des Ach je Verlags über den euch genehmsten Weg.

Veröffentlicht am

Schwartz: VANTABLACK – die verlorenen Seiten

Nachdem VANTABLACK gedruckt war, fanden sich im Schreibtisch von Schwartz ein paar Seiten, die schon als verloren galten. Die filigranen Texte sind in der gleichen Härte gesetzt, die VANTABLACK ausmacht und auch das Papier ist genauso störrisch wie die Seiten des Buches.

Die verlorenen Seiten sind ein weiterer Teil der Seelenerkundung, die Schwartz in VANTABLACK begonnen hat und vermutlich niemals aufhören kann zu erforschen.

Limitiert auf 40 Sets auf je 6 Texten auf dickem Karton, kaschiert und handnummeriert. 10,00 Euro plus Versand – jetzt bei uns im Shop.


Veröffentlicht am

Aus anderen Verlagen

Der Ach je Verlag ist mit ein paar anderen Verlagen in Berlin freundschaftlich verbunden und sitzt ungefähr einmal im Monat mit diesen Verlagen zusammen. Man trinkt Bier und plant gemeinschaftlich, das Verlagswesen auf den Kopf zu stellen. Bei einer dieser Runden kam die fantastische Idee, ein paar ausgewählte Werke der anderen Verlage im eigenen Shop mit aufzunehmen und so die Werke dem eigenen Publikum zugänglicher zu machen. Jetzt ist es so weit und in der Rubrik Andere Verlage findet ihr Publikationen aus dem Hause A Book Edition und mikrotext.

Veröffentlicht am 1 Kommentar

Shop – einmal neu starten bitte (Wichtige Information für Vorbesteller*innen)

Manchmal glaubt man, die Technik zu beherrschen und dann? Dann macht man Fehler die wirklich Arbeit machen. So wie dieser hier. Was ist passiert?

Kurz: Hier hat jemand (ich) Mist gebaut und Eure Bestelllungen sind weg. Also nicht weg, sondern nur nicht hier. Das wird nun repariert – manuell. Wundert euch bitte nicht, wenn in den nächsten Tagen eine Bestellbestätigung für Eure Vorbestellungen in eurer Mailbox landet – das soll so sein.

Solltet ihr der Meinung sein, dass bei Eurer Bestellung etwas fehlt oder Angaben falsch sind, dann lasst es uns per Email wissen. Wir kümmern uns dann sofort darum! Wenn ihr Eure Bestellung vermisst, lasst es uns ebenfalls wissen, auch da wird sich gekümmert.

Alle von Euch, die sich ein Konto angelegt hatten, bekommen eine Email mit der Aufforderung, ein neues Passwort einzugeben. Das muss so sein, denn ich kenne Eure Passwörter nicht und kann sie somit auch nicht wieder herstellen.

Es kann sein, dass die Downloadberechtigungen nicht mehr vorhanden sind – auch dann sendet bitte eine Email, damit das repariert werden kann.

Insgesamt werden wir wohl knapp eine Woche daran arbeiten müssen. Dann ist der Shop aber wieder mit allem zurück!

Ich entschuldige mich für die Unannehmlichkeiten, die Euch entstanden sind und hoffe, dass Ihr trotzdem dem Ach je Verlag gewogen bleibt.

Stephan Urbach
Ach je Verlag