Von Skorpionmonden, queeren Welten und Assen im Weltraum

2020 ist bisher ein Jahr, dass vor lauter Überraschung langweilt. Wir Erleben eine Pandemie, üben uns in körperlicher und damit einhergehend sozialer Distanz und warten jeden Tag auf einen Impfstoff und/oder eine Behandlung für das Covid-19 Virus. Menschen verlieren ihre Arbeitsplätze oder gehen in Kurzarbeit, Veranstaltungen finden nicht statt, Festivals, Konferenzen, Lesungen fallen aus, die Cafés und Kneipen waren jetzt lange geschlossen und sind es auch teilweise noch. Einige werden gar nicht mehr öffnen, da sie durch die Monate ohne Umsatz leider schließen mussten. 

Viele Kleinverlage wissen gerade auch nicht, wie sie weite machen können. Wir hier beim Ach je Verlag  merken den Rückgang der Umsätze ebenfalls und doch haben wir etwas gemacht, was während der Pandemie eher ungewöhnlich ist: Wir haben jemanden eingestellt. Ein junger Transmann unterstützt uns jetzt 4h im Monat zu einem Stundensatz weit über dem Mindestlohn. Die Summe die er verdient ist hoch genug, dass es sich lohnt aufzustehen und zu arbeiten und niedrig genug, dass er Nichts von dem verdienten Geld an das Jobcenter abgegeben muss, von dem er leider abhängig ist. Das können wir nur Dank unserer Unterstützer*innen auf Steady!

Selbst diese 4 Stunden reichen aus, dass hier im Verlag andere Sachen gemacht werden können und umso mehr freuen wir uns, euch mitzuteilen was im Juni im Ach je Verlag erscheint:

Schwartz – Skorpionmond (04.06.2020)

Hardcover, 100 Seiten

Lakonische Liebesgedichte, Reflexionen über Alltagssituationen und ein zynischer, hoffnungsloser Blick auf die Welt und das Leben bilden die Hauptthemen des nun Dritten Gedichtbands von Schwartz.

Er erscheint als 100-seitiges Hardcover. Hier arbeiten wir zum ersten Mal mit Books on Demand zusammen, um eine teure Lagerhaltung zu vermeiden. Wir warten gerade auf die Exemplare für diejenigen, die uns mit  „Schönes Bücherregal“ unterstützen. Sobald diese da sind gehen sie in den Versand. (Um genau zu sein warten wir auf alle Exemplare – also auch auf die für den Autore, das Verlagsarchiv, etc.)

Der Band enthält zusätzlich Texte von Leni Hiergeist, Marcel Lewandowsky, Romina W. Nikolić, Anja Riester, René Schnitzmeier, und Charlotte Warsen.

Hier kann Skorpionmond als Hardcover oder als Ebook bestellt werden.

Queer*Welten Nr. 1 (12.06.2020)

A5 Heft, 56 Seiten

Queer*Welten ist ein vierteljährlich erscheinendes queerfeministisches Science-Fiction- und Fantasy-Zine, das sich zum Ziel gesetzt hat, Kurzgeschichten, Gedichte, Illustrationen und Essaybeiträge zu veröffentlichen, die marginalisierte Erfahrungen und die Geschichten Marginalisierter in einem phantastischen Rahmen sichtbar machen.

In der ersten Ausgabe:

Nebelflor von Annette Juretzki (Kurzgeschichte) Feuer von Lena Richter (Kurzgeschichte) Die fortgesetzten Abenteuer des Spaceschiffs Plastilon von Jasper Nicolaisen (Ballade) Die Heldenfresserin von Anna Zabini (Kurzgeschichte) Von Orks, Briten und dem Mythos der Kriegerrassen (Teil 1) von James Mendez Hodes (Essay)

Hier kann Queer*Welten Nr. 1 als gedrucktes Heft oder als Ebook vorbestellt werden.

Judith & Christian Vogt – Ace in Space (30.06.2020)

Paperback, 468 Seiten

Sag deinen Followern, wer du bist.
Sei, was du im Datanet darstellst.
Und dann: Dare to fly!

Desillusioniert von ihrem Heimatkonzern Hadronic Inc. flieht die Pilotin Danai mitsamt gestohlenem Raumjäger zur Jockey-Gang ihrer Mutter. Marlene „Deardevil“ führt die Daredevils an – Fliegerasse, die ihre Stunts und kleinkriminellen Aufträge direkt ins Datanet streamen und von ihren Followern dafür geliebt werden.

Danai hat wenig Lust auf Follower und Social Media, aber Fliegen kann sie wie der Teufel. Der Daredevils-Anwärter Kian braucht ihr Talent für eine Stuntflugshow, die verschleiern soll, dass sie einer unabhängigen Siedlung auf Valoun II gegen die Luftangriffe eines Megakonzerns helfen – genauer gesagt: gegen Hadronic Inc.

Und so navigiert Danai mit vollem Schub in den Konflikt zwischen Anonymität, Ruhm und Zivilcourage, zwischen Kian und seine Ex-Freundin Neval, zwischen die Egos der Daredevil-Jockeys und die Fallstricke ihrer eigenen Persönlichkeit.

Der neue Roman von Judith & Christian Vogt zu ihrem Sci-Fi Rollenspiel „Aces in Space“!

Hier kann Ace in Space als Paperback oder als Ebook vorbestellt werden.

Es ist also einiges los bei uns. Nach den drei Veröffentlichungen ist aber nicht etwas Pause angesagt, nein: Ausgabe Nr. 2 von Queer*Welten will in einem viertel Jahr fertig sein, Ende des Jahres werden wir das LARP „The Abortionists“ von Jon Cole und Kelley Wanda auf Deutsch veröffentlichen und da ist noch eine Novelle, die unbedingt fertig gemacht werden möchte.

Stay safe, stay at home, wash your hands and wear a mask,
Stephan, Gerhard & Cornelius

Autoren

1 Kommentar

An Diskussionen teilnehmen.

Neu: “Ace in Space” von Judith und Christian Vogt – Deutsche Science Fiction
30. Juni 2020 um 10:59

[…] Weitere Infos beim Verlag […]