Antholgieausschreibung – Urban Fantasy: going intersectional

Vor ein paar Wochen kamen Patricia Eckermann und Aşkın-Hayat Doğan auf den Ach je Verlag vor und stellten ihre Anthologie-Idee vor: Wie wäre es denn mit einer Urban Fantasy Anthologie, die ihren Schwerpunkt auf Intersektionalität legt? Das finden wir hier natürlich gut. Nach ein paar Tagen Zahlen hin und her bewegen war uns klar: Wir wollen das machen.

Und jetzt? Jetzt suchen wir Euch! Wir haben eine Ausschreibung vorbereitet, wo ihr alle nötigen Infos findet, wer was wie wohin einreichen kann und was es geben wird, wenn Euer Text genommen wird (Kurz: Festhonorar plus Beteiligung, Freiexemplare und keine Mindestabnahme).

Hier ist die Ausschreibung für Urban Fantasy: going intersectional!

Autoren

4 Kommentare

An Diskussionen teilnehmen.

[NEWS] Schreibprojekte, Onlineshop, Literaturagentur “Ungebunden”, Messen – Regenbogentraum
16. April 2020 um 15:49

[…] habe ich mich entschieden bei der “Urban Fantasy” Ausschreibung des Ach je Verlags teilzunehmen – Fans der “Nachtschatten”-Reihe können sich […]

[NEWS] Schreibwettbewerb #stayhomeandwrite (Piper Digital) – Regenbogentraum
10. Mai 2020 um 10:59

[…] jemals zuvor, denn nachdem ich mit meiner Kurzgeschichte “Ein neuer Freund” bei der “Urban Fantasy” Ausschreibung des Ach je Verlags teilgenommen habe (inzwischen läuft da die Auswertung – ich bin gespannt, […]

Aus der Werkstatt – Marcel Lewandowsky
9. Juni 2020 um 14:16

[…] erscheint die mit ihm gemeinsam verfasste Kurzgeschichte „Korallen“ in der Anthologie „Urban Fantasy: going intersectional“, herausgegeben von Patricia Eckermann und Aşkın-Hayat […]

Nur kurz: über das Schreiben. – Marcel Lewandowsky
15. Juni 2020 um 13:29

[…] innere Zustände zu verbalisieren, und ich stelle gerade fest, dass die Kurzgeschichte Korallen, die im Herbst erscheint, solch ein Text ist, was auch daran liegt, dass ich sie in einer Gemeinschaftsarbeit mit Schwartz […]